KLASSIK IM KLOSTER

Jeden ersten Freitag oder Samstag im Monat, 18:30 – 19:30 Uhr, Klosterkirche
Ohne Reservation. Türöffnung 18:00 Uhr. Kollekte mit Richtpreis CHF 25.-

Geniessen Sie unser Konzert-Menü nach dem Konzert im Klosterrestaurant (3-Gänge exkl. Getränke, CHF 35.- Vegi/Fleisch). Reservation empfohlen: info@klosterdornach.ch / 061 705 10 80

Samstag, 9. März 2024, 18.30–19.30 Uhr, Klosterkirche

Kebyart!

Ensemble Kebyart

Werke von Rameau, Palomar, Bach und Ravel

Das 2014 in Barcelona geborene Kebyart ist eine der vielversprechendsten Gruppen in der aktuellen Musikszene. Diese vier talentierten Musiker teilen eine unendliche Leidenschaft für Kammermusik und den Wunsch, sich in der Art und Weise, wie sie klassische Musik vermitteln, in Szene zu setzen. Ihr Wunsch, ihre Darbietungen in ein einzigartiges Erlebnis zu verwandeln, führt zu einer energischen und dynamischen Bühnenpräsenz, die von Publikum und Fachkritikern gelobt wird. Kebyarts unverkennbare Handschrift spiegelt sich in einer kreativen Vision des Repertoires wider, die sich um drei Achsen dreht: Originalliteratur, Engagement für die Neuschöpfung und das Repertoire, das sich aus einer Vielzahl von Stilen ergibt.

«Das Programm bietet ein Kaleidoskop der Musik mit Tanz als zentrale Achse und vereint Stücke verschiedener Epochen, die ihren Ursprung im Tanz haben. Jean-Philippe Rameaus Suite in E-Moll präsentiert bekannte barocke Tänze, doch besonders bekannt ist das zentrale Stück «Erinnerung an die Vögel». Ravel ehrt den französischen Barockkomponisten François Couperin mit «Le Tombeau de Couperin», geschrieben im Ersten Weltkrieg. Johann Sebastian Bach integrierte zur selben Zeit wie Rameau Tanz in die «Passacaglia und Fuge BWV 582». Zwei zeitgenössische Stücke des 21. Jahrhunderts bieten einen modernen Blick auf den Tanz: Julia Wolfes «Cha», inspiriert vom Cha-Cha-Cha, und ein Auftragswerk von Kebyart für den in Berlin lebenden katalanischen Komponisten Guillem Palomar.» (Ensemble Kebyart)