Freitag, 19. April, 18.00 Uhr, Kreuzgang und Klostergarten

Herzlich willkommen zur Vernissage „Holy Wow! Den Klostergarten neu entdecken“ mit einer Food-Performance der Künstlerin Aline Stalder

Tritt hinein durchs Klostertor und entdecke im Kreuzgang zeitgenössische Kunst und Gestaltung mit Archivalien aus klösterlichen Bibliotheken und vielem mehr. Design, Musik, Poesie, Performance, Kulinarik, Theologie und Naturkunde, wir begrüssen zum Ausstellungsprojekt «Holy Wow! Den Klostergarten neu entdecken». Ein paar Stufen hinauf im 1. OG kannst du das als «Studiolo» inszenierte Gästezimmer «Literarium» entdecken.

Vom Kreuzgang gelangst du direkt in den zart blühenden Klostergarten mit über zehn Stationen, die von der biologischen Vielfalt seiner Pflanzen-, Pilz- und Tierwelt erzählen. Im Gartenschopf «Little Wilderness» lassen sich Samen tauschen und eine Poesie-Hörstation lässt deine Imagination entlang der Obstbäume flanieren.

Anlässlich der Vernissage findet eine Food-Performance der Künstlerin Aline Stalder in Zusammenarbeit mit unserem Küchenteam statt, bei der Genuss und Klostergeschichte aufeinandertreffen.

Mit künstlerischen Beiträgen von Sonja Alhäuser, Manuela Bucher, Sonja Crone, Susanne Hesselbarth, Florianne Koechlin, Sandra Löwe, Schweizerische Samenbörse, Susanne Smajić, Aline Stalder, Anouk Strähl, Claudia Vogel, Andrea Wolfensberger. Im Verlauf der Ausstellung folgt eine Objektinstallation von Jill Wäber (3.11.2024) sowie eine Performance von Ursula Scherrer (17. August, 19. Oktober) mit Konzerten oder Soundbeiträgen von Belleville, The Slick Notes, Nils Wanderer und Johannes Ötzbrugger, Noëmi Schwank, Kinder- und Jugendchor Musikschule Dornach, Markus Lautenburg, Samuel Tschudin, Marianne Schuppe, Lukas Huber, Vincent Hofmann.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Barbara van der Meulen und Julia Sommerfeld mit dem Klosterteam und allen Mitwirkenden

Click hier: Einladungsflyer Vernissage mit Frühlingsprogramm 19.04-30.05.2024