Vernissage  „Lass uns teilen – gifty gifty“

Sonntag, 6. Februar 2022, 11 Uhr, Klosterkirche

Reservation erwünscht: info@klosterdornach.ch oder 061 705 10 80
Bitte beachten Sie die aktuellen Covid-Massnahmen (Zertifikat  2G, Maskenpflicht)

Begrüssung durch Veronika Kisling und Dr. Barbara van der Meulen in Anwesenheit der Mitwirkenden. Begleitet durch Harfenmusik von Cynthia und Monique Thommen. Cynthia wohnt in einer Wohngruppe von Anfora in Dornach. Sie improvisiert und komponiert auch eigene Harfenstücke. Den anschliessenden Apéro teilen wir anschliessend – gifty gifty und schauen das Essen vorher noch ganz freundlich an! Vielleicht rutscht auch noch ein Kaffee in die Tasse?

Die Künstler und Künstlerinnen von Ich bin da sind erfrischend anders und genau das stimmt so. Sie bringen Herzen zum Hüpfen und regen zu neuen Gedanken an.

Vom 6. Februar bis 24. April 2022 findet in und um das Kloster Dornach eine Ausstellung mit Rahmenprogramm statt. Die Werke der Künstler und Künstlerinnen von Ich bin da sind voller Humor, aber auch tiefgründig und ernst.

Die ansteckend lebensfrohen Plakate mit den hintersinnigen Wortkreationen von Ich bin da, die Originalbilder, aber auch die Künstler und Künstlerinnen selber erobern schon seit ein paar Jahren die Herzen unzähliger Menschen. Bereits die an der Klostermauer hängenden Plakate von Ich bin da werden Vorbeigehende einladen, sich auch von der Ausstellung im Klosterinneren begeistern zu lassen. Die Besucherinnen und Besucher erwarten dort unter anderem Originalbilder von Roland Minikus und Helena Kisling sowie Plakate, Textildesign als Sitzkissen mit Motiven von Marcel Ingold und als Duschvorhänge für eine Seelendusche statt eines Beichtstuhls sowie poetische Texte von Elias Dahler. Der Kreuzgang dient als Galerie, eine ehemalige Klosterzelle wird eigens für die Ausstellung mit den künstlerischen Beiträgen eingerichtet, im Restaurant- und Hotelbereich werden Plakate überraschen und in der Klosterkirche wird eine Gesamtgestaltung mit Sitzkissen, einer Seelendusche statt eines Beichtstuhls, Textschilder sowie drei alternative Altarbilder präsentiert.
Das Bild mit dem titelgebenden Text «lass uns teilen- gifty gifty» stammt vom behinderten Sohn des bekannten Grafikers Celestino Piatti. Leider ist Michael vor einigen Jahren durch einen tragischen Unfall verstorben. Viele seiner berührenden Sprüche zieren Plakate von Ich bin da und sind in Kombination mit Bildern von Helena Kisling an der Ausstellung zu sehen.

PDF mit Informationen zur Ausstellung und Rahmenprogramm: MM_Lass uns teilen – gifty gifty