„Stadt und Stille“

Klara von Assisi – Impulse aus ihrer Lebensform mit Nadia Rudolf von Rohr und Bruder Niklaus Kuster

Samstag, 29. Oktober 2022, 10.00 – 16.00 Uhr, Bibliothek

Kosten CHF 70.- inkl. vegetarisches 3-Gang-Mittagessen aus dem Rezeptbuch der Kapuziner und Pausenverpflegung

10-12 Uhr Kurs
12-14 Uhr Mittagspause
14-16 Uhr Kurs

Limitierte Plätze. Reservation: info@klosterdornach.ch / 061 705 10 80

Klaras Lebensweg führt in eine immer grössere Weite und Tiefe.
Anders als Franziskus zieht sie nicht durch die Welt, sondern bleibt stadtverbunden.
Frauen unterschiedlichster Herkunft verbindet das Leben in einem offenen Haus,
engagiert für Bedürftige aller Art, mit viel Raum für Stille und Mystik.
Klaras Ermutigung für die Schwestern, „Spiegel des Lichtes zu sein“,
lässt sich auch auf heutige Lebenswelten beziehen.
Der franziskanische Oasentag im Kloster Dornach lädt dazu ein,
Stadt und Stille, Weltliebe und Einkehr vor Ort und im Alltag zu verbinden.

Kursleitende:


Bruder Niklaus Kuster
(1962) ist Schweizer Kapuziner und Doktor der Theologie.
Er lehrt an verschiedenen Hochschulen franziskanische Spiritualität und Geschichte.
Autor zahlreicher Bücher rund um Franz und Klara von Assisi.
https://www.klosterrapperswil.ch


Nadia Rudolf von Rohr (1975)
leitet seit 2007 die Zentrale des Franziskanischen Weltordens (Franziskanische Gemeinschaft, OFS) der Deutschschweiz. Sie studierte Germanistik, arbeitete danach in der Wirtschaft und als Lehrerin. Sie ist ausgebildete Bibliodrama-Leiterin und engagiert sich publizistisch, in der Erwachsenenbildung und als Reisebegleiterin. Aktuell studiert sie Theologie im Fernstudium.
Kürzlich erschien ein Porträt von ihr auf kath.ch.
http://www.franziskanische-gemeinschaft.ch

Titelbild: OffeneUmbrien-Licht.jpg © Rita Pürro