sein blut in den himmel geworfen

Gedichte der Live-Textperformance zur Projektion „Ewiges Ende“ von Peter Diem vom 4.11.22 sind bis zum 2.02.23 mit Stills der Videoprojektion von Peter Diem im Inneren Chor ausgestellt.

Täglich während den Öffnungszeiten des Restaurants frei zugänglich.
Bitte beachten Sie die Gottesdienstzeiten (Do 19-18 Uhr, So 10-12 und 18-19 Uhr) sowie Konzerte, der Innere Chor ist währenddessen geschlossen.

In der künstlerischen Intervention „Ewiges Ende“ projiziert Peter Diem bewegte Bilder auf die manieristische Kreuzigungsgruppe an der Seitenwand der Klosterkirche. Auf dieses Geschehen im Kirchenraum reagiert der Autor und Theologe Matthias Berger schreibend mit seiner Performance „sein blut in den himmel geworfen“. Dabei kann die Entstehung der Texte unmittelbar miterlebt werden. Der Bildschirm seines Laptops wird an die Wand projiziert.

Matthias Berger (1961*), lebt und arbeitet in Zürich. Freischaffender Autor und Theologe. Teilzeittätigkeit in der Bahnhofkirche Zürich und als Leiter eines Seelsorgebereichs. Absolvierte 2016/17 das Förderprogramm für szenisches Schreiben „Dramenprozessor“. Theatertexte, Hörspiele (SRF Radio Tatort), Lyrik und verschiedene performative Schreibformate.

http://www.lumenlux.ch