MENU MUSICA

Dienstag, 28. Juni, 12.30-13.00 Uhr, Klosterkirche

Romantische Lieder und Arien

Tatjana Gazdik (Sopran) und Angela Killian (Flügel)

Ohne Reservation. Kollekte

Für ein anschliessendes Mittagessen empfehlen wir zu reservieren: 061 750 10 80 / info@klosterdornach.ch

Programm 

Gabriel Fauré: „Chanson d‘Amour“, „Au Bord de l‘Eau“, „Le Secret“, „Après un Rêve“

Charles Gounod: „Air de Bijoux“ aus der Oper Faust

Claude Debussy: „L‘âme evaporée“

Francis Poulenc: „Le Violon“, „Fleurs“, „Les Chemins de l‘Amour“

Kurzbiografie Tatjana Gazdik
Die Schweizer Sopranistin Tatjana Gazdik studierte Gesang bei Verena Schweizer an der Musikakademie Basel. Zudem erhielt sie eine Ausbildung in klassischem Ballett, Jazz- Dance und Step. Ihr Bühnendebut gab sie in der Zürcher Cats-Produktion als Gumbie/Griddlebone. Zahlreiche Engagements führten sie an das Theater Basel, Theater Biel-Solothurn, Theater St. Gallen, nach Rom, an das Gran Teatro La Fenice, an das Colyseum di Oporto, die Komische Oper Berlin, das Staatstheater Nürnberg, die Staatsoperette Dresden, sowie an die Opéra de Dijon. Sie verkörperte Partien wie Musetta, Adele, Gilda und Norina, Königin der Nacht, Fiordiligi Mahagonny-Jenny, Donna Anna, Antonia, Rosalinde, Lisa aus „Das Land des Lächelns“, Laura in der Oper „Neues vom Tage“ von Hindemith, Marie in der „Verkauften Braut“ und mit großem Erfolg die Tatjana in „Eugen Onegin“. Diesen Herbst ist die Josepha im „Weissen Rössl“ an der Fricktaler Bühne geplant. Ihre musikalische Bandbreite reicht von Barock und Klassik, über das romantische Orchesterliederrepertoire bis hin zu zeitgenössischen Werken. Sie sang an verschiedenen Kammermusik Festivals und mit namhaften Orchestern. Vermehrt widmet sie sich der Kammermusik diverser Stilrichtungen und ist als Pädagogin, sowie als Chorleiterin und Dirigentin tätig.

Kurzbiografie Angela Killian
Die Pianistin Angela Killian hat sich in den letzten Jahren als gefragte Korrepetitorin von Chören und für Schüler an Jugend-Musikschulen, und Klavierpädagogin an versch. Schulen im Raum
Basel und als Kammermusikerin, Liedbegleiterin einen Namen gemacht. Aufgewachsen ist sie in einer Musikerfamilie in Münchenstein. Studium in Basel und Moskau. Sie erhielt den Studienpreis der Kiefer- Hablitzel / Göhner Stiftung. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie in versch. Meisterkursen. Durch Ihre Studienjahre in Moskau und St. Petersburg hat sie einen starken Bezug zur russischen Musik erhalten. Regelmässige Konzertreisen im Killian Duo mit ihrer Schwester Roswitha Killian (Besetzung Viola – Klavier) führten sie durch ganz Europa. Mit folgenden Musikern spielte sie zusammen :
Christoph und Gotthard Killian, Ada Meinich, Dimitri Ashkenazy, Bernd Haag, Riccarda Hächler, Fanny Pestalozzi, Ilze Paegle und vielen mehr. Seit 2019 ist sie Korrepetitorin und Klavierlehrerin an der Musikschule in Dornach. An Kammermusikkursen, die sie zusammen mit Roswitha Killian leitet, gibt sie ihre Erfahrungen an Schüler, Studenten, Berufsmusiker und Amateure weiter.