SO 13.9.2020, 18.00–22.00 Uhr, KLOSTERGARTETN UND BIBLIOTHEK

Der Schwarze Holunder
Die vierteilige Serie der Designerin Nina Gautier in Zusammenarbeit mit dem Kloster Dornach lädt Sie im Zyklus der Jahreszeiten zu einem speziellen Erlebnis ein. Die Gastgeber stellen pro Jahreszeit eine Pflanze in den Mittelpunkt. Farbe, Kunst und Kulinarisches fügen sich zu einem wildedlen Gesamtbouquet.

Edition Herbst
Das dritte Dinner ist dem beliebten Schwarzen Holunder und seinem tief violetten Farbstoff gewidmet, welcher aus seinen schwarzen Beeren gewonnen wird. In der Mythologie gilt der Holunder als Lebensbaum und fand sich in jedem Hausgarten als Schutz gegen Böses. Er markierte aber auch den Übergang vom Dies- zum Jenseits und so war er schon zu Urzeiten Teil von Bestattungsritualen.

Bereits in der Antike wurde er für seine Heilkräfte sehr geschätzt. Der Holunder ist seither bekannt für seine entzündungshemmenden und immunstärkenden Eigenschaften. Neben dem verführerischen Duft haben die süsslich riechenden, cremefarbenen Blüten eine reinigende und entspannende Wirkung auf das menschliche Wohlbefinden.

In fünf farblich abgestimmten Gängen besticht der Holunder in seiner Vielfalt von der Knospe über die Blüte bis hin zur Beere in verschiedensten Variationen als herbstliche Gaumenfreude.

Die Designerin und Expertin für Pflanzenfarben, Nina Gautier, gestaltet und moderiert den Abend in allen Facetten, ergänzt um Wissen aus Volksmedizin, Färberkunde, Botanik und Kulinarik.

Apéro, 5-Gang-Menü, Ausstellung mit Präsentation & Give away CHF 99.-
Limitierte Plätze. Verbindliche Anmeldung bis 4.9.2020: info@klosterdornach.ch oder 061 705 10 80

Die Edition Winter findet statt am:
S0 3. 12.2020, 18.00–22.00 Uhr